Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern.

Anmelden

Qualität

Produktentstehungsprozess (PEP)

Durch zunehmende Kundenanforderungen, globalem Wettbewerb und permanentem Kostendruck ist es erforderlich, serienreife Produkte für die Herstellung zu entwickeln. 

Jeder Prozess muss so präzise und stabil gestaltet werden, dass vor Serienanlauf sichergestellt ist, dass jedes Bauteil den Qualitätsanforderungen entspricht.

Um Anlaufschwierigkeiten bei neuen Projekten auszuschließen, ist der Reifegrad dabei von besonderer Bedeutung.

Durch einen standardisierten Entwicklungsablauf und durch die Reifegradabnahme soll sichergestellt werden, dass die Produkte und die Herstellungsprozesse hinreichend stabil entwickelt sind und somit die gestellten Qualitätsanforderungen erfüllt werden, auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten und unter Berücksichtigung der Umweltschutz- und Arbeitssicherheits-Erfordernisse.

Grundlagen für den PEP-Prozess (Produktentstehungsprozess) bilden die Branchen- und kundenspezifischen Anforderungen, sowie staatliche und gesellschaftliche Erfordernisse, Wünsche von interessierten Kreisen, Bestimmungen zum Umweltschutz und zur Arbeitssicherheit.

Automobil spezifische Anforderungen sind z.B. die ISO TS 16949, VDA-Bedingungen (siehe VDA-Schriftenreihe), spezifische Kunden-Anforderungen zur ISO TS 16949, zusätzliche Kunden-Anforderungen zu den VDA-Schriften, Kunden spezifische Anforderungen (wie z.B. Spezifikationen, Nomen, Richtlinien, etc.), und andere.

Nur durch die Erfüllung der Kundenwünsche wird es uns gelingen mit unseren Produkten am Markt erfolgreich zu sein und unsere gemeinsame Zukunft sicherer zu gestalten.

Unternehmensleitfaden:

​Produkte und Produktionsprozesse werden möglichst Energie- und ressourceneffizient gestaltet.
Wir bemühen uns, umweltfreundliche Technologien nach dem Stand der Technik zu verwenden.